Stacks Image 1394

∼ Seit 1998 - www.kultur-magazin.de ∼

Literatur

TOP7 - Belletristik deutschsprachig

Zum Abschluss der Serie mit den besten Büchern aller Zeiten kommen wir zu den TOP7 der deutschsprachigen Belletristik - das sind die Klassiker. Für mich als Autor dieser Mini-Rezensionen ist dies der Höhepunkt, denn am Ende erzähle ich von meinem literarischen Erweckungserlebnis. Diese sieben Bücher stehen stellvertretend für die sieben wichtigsten deutschsprachigen Autoren.

Von Peter Killert
TOP 7 - Belletristik deutschsprachig



Platz 7:
Erich Maria Remarque (1898-1970)
IM WESTEN NICHTS NEUES, erschienen 1931

Der Erste Weltkrieg ist die Ur-Katastrophe der Menschheit. Und kein anderer Roman schildert derart
die Entwicklung von der Kriegseuphorie 1914 bis  Weiterlesen ...

TOP 7 - Dokumentation / Biographie
TOP 7 - Belletristik international (nicht deutschsprachig)
Papier vs. Bits - Der Unterschied zwischen Fortschritt und Bequemlichkeit
David Buckley: KRAFTWERK - Die unautorisierte Biographie

Musik

Shadows Of The Ones We Love

In den 70er Jahren bekam die elektronische Musik ihre besondere Ästhetik. Federführend hierbei die Menschmaschinen von Kraftwerk. In den 80er Jahren ging eine Schere auseinander - Pop und Darkwave. Mittendrin Bands wie Depeche Mode als Konstante. Das setzte sich den 90er und den 00er Jahren fort. Niedliche Tanzbarkeit oder Letargie die Leitmotive, irgendwo zwischen Pet Shop Boys und Anne Clarke. Jetzt greifen „hearhere“ mit ihrem Debüt den Weltschmerz wieder auf und liefern eine neue Interpretation elektronischer Musik. 

Von Peter Killert.
„Weltschmerz“ ist sicher eine abgedroschene Vokabel. Aber der Wunsch der Jugend, sich in ersten existenziellen Gedanken und Zweifeln auszudrücken  Weiterlesen ...

ON Tour mit TORI AMOS - Die Konzerte in Frankfurt und in Brüssel
Die Nymphe in der Nische
CHVRCHES

Veranstaltungen

Jon Simons auf Deutschlandtour

Bei den sogenannten amerikanischen „Songwritern“ mit den Prädikaten Folk, Lyriker, Poet, denkt man zwangsläufig an Größen wie Bob Dylan oder Johnny Cash. Man sieht die Accousticgitarre, den Staub des Westens, endlose Weiten, die Kompensation von Einsamkeit.

Jon Simons ist derzeit in Deutschland unterwegs.Das ist ein Klischee. Und wie bei jedem Klischee mit einem Stückchen Wahrheit behaftet. Jon Simons bildet hier vermutlich keine Ausnahme, ist aber doch ganz anders. Denn Simons beschränkt sich nicht nur auf den einfachen Gitarrensound. Ab und an tauchen Overdubs und kleine akkustische Effekte auf, die seine Musik sehr harmomisch wirken lassen. Laden Dylan oder Cash  Weiterlesen ...

Soundtrack Of My Life
CHVRCHES - LIVE in COLOGNE
Große Skulpturenausstellung in Troisdorf

Film

Mehr als nur offene Fragen - Der blinde Fleck

Wenn die Recherchen des Journalisten Ulrich Chaussy korrekt sind - und es gibt keinen vernünftigen Grund, dies anzuzweifeln - dann sollten kritische Menschen nach einem rechtsradikalen Mann Ausschau halten, der heute so Mitte 50 sein müsste. Wichtigstes Merkmal: Ihm fehlt eine Hand. Die hat er am 26.09.1980 am Haupteingang zum Münchner Oktoberfest verloren. Und angenommen, diesen Mann gibt es irgendwo und ferner angenommen, dieser Mann würde seine Erkenntnisse preisgeben - ein nie dagewesenes politisches, ja  Weiterlesen ...

The Hooded Man
"Person Of Interest" - Kollateralschäden als Leitmotiv
SHERLOCK - Mehr als nur ein Phänomen
BORGEN - Gefährliche Seilschaften

Feuilleton

Imperatives Schweigen

Es gibt zwei Zitate von zwei wichtigen Philosophen. Beide Zitate sollten von jedem, der sich zum Denken berufen fühlt, zutiefst verinnerlicht werden. Diese Auffassung zu vertreten, prägt mein Schreiben, mein Ich, mein denkendes Ich seit geraumer Zeit. Auf meiner Insel - Aufenthalte dort sind pure Horizonterweiterung - habe ich beide Zitate jetzt sehr viel näher zusammengebracht. Ich bin verblüfft. Ich bin seit langem sicher, dass es eine Art von Mathematik in der Abstraktion gibt, eine Art Inventar von noch unentdeckten Formeln, versteckt in unserer Sprache. Aber dass zwei auf den ersten Blick und in jahrelanger Verinnerlichung gänzlich verschiedene Zitate auf  Weiterlesen ...

Never Ending Story
Brot und Spiele - Warum der Fußball Identität erschafft
Das große Ganze - Im Einklang mit dem Gottesteilchen
Varianten des Imperativs
Nicht-Wissen ist keine Option mehr - Warum wir ein Informationsministerium brauchen.
Immaterieller Strukturwandel - Warum wir eine Kultur-Flatrate brauchen
Warum es die Welt nicht gibt - Teil 3: Populistische Philosophie
Kant. Und immer wieder Kant.
Amy Winehouse - Ein Nachruf

Strippenzieher

Strippenzieher: Charles P. Thacker

Er ist eigentlich kein Unbekannter. Zumindest nicht in der Computerwelt. Er ist Preisträger des Turing Awards, der höchsten Auszeichnung für Informatiker. Vergleichbar mit dem Nobelpreis oder der Fields-Medaille. Aber wer kennt schon die Preisträger des Turings Awards?

Diesen Preisträger sollte man kennen. Denn im Gegensatz zu allen anderen der Preisträger kann man über ihn sagen, dass ein Steve Jobs oder ein Bill Gates ohne ihn vermutlich niemals bekannt geworden wäre.

Steve Jobs erzählt am Ende des kurzen Videos (aufgenommen Ende der 90er Jahre, siehe unten) vom „größten Sieg der Computerindustrie“. Dabei spricht er nicht von seinen eigenen Erfolgen,  Weiterlesen ...

Strippenzieher: Christian Thomasius